Registrieren    Anmelden    Suche    FAQ
   Kalender   Karte

Portal » Foren-Übersicht » *************** Life on Street ! ************ » *Motor*




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kopfdichtung wechseln VW Golf / Polo NZ AAU AAK AAV 3F
 Ungelesener Beitrag Verfasst: 18.06.2010, 23:07 
Offline
Jürgen (Forenadmin)
Jürgen (Forenadmin)
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2007, 00:00
Beiträge: 5619
Wohnort: Papenburg / Emsland
Internetanschluß: Telekom Tdsl 6000
Onlinezeiten: 3 Stunden oder mehr?
Browsertyp: Opera / Internet Explorer ,Firefox
Hier beschreibe ich einen Kopfdichtungswechsel bei einem NZ Motor 1,3 Liter 55 Ps wie sie im Golf 2 und Polo 86c verbaut sind. In diesem Fall ist es ein Golf 2 (19 E) . Der 3 F mit 75 Ps ist weitgehend identisch und unterscheidet sich nur sehr geringfügig . Die Arbeit ist aber exakt gleich .
Als erstes die Batterie abklemmen , Handbremse anziehen , Gang raus.


Luftfilterkasten ausbauen ( damit man Platz hat) dann die Zahnriemenverkleidung an den Klammern öffnen.
Jetzt dreht man den Motor unten an der Riemenscheibe auf OT.
Sichtbar sind zwei Kerben ,( kann auch eine Kerbe an der Scheibe und ein Pfeil am Plastikgehäuse sein!) eins an der Scheibe eines am Motor diese müssen genau übereinstimmen. Damit weiss man das vorher alles OK war, und einen übergerutschten Riemen erkennen kann ( Wenn man sich nicht sicher ist natürlich ). Wenn das passt dreht man das ganze eine viertel Umdrehung in eine beliebige Richtung.Das verhindert später das aufschlagen der Ventile" sollte" der Zahnriemen doch mal überflutschen wenn man oben noch die ziemlich schwer lösbare Schraube des Nockenwellenrads lösen will. Die Kolben stehen dann weit genug von den Ventilen weg und es kann nichts passieren .
Luftfilter ist ausgebaut
Bild

Markierung Oben an dem Nockenwellenrad OT
Bild

Markierung Unten am Kurbelwellenrad

Bild
Danach habe ich erstmal sämtliche Kabel die am Zylinderkopf führen abgeklemmt. Das sind Vergaservorwärmigel, Lambdasonde, Öldrucksensor, Temperaturfühler, Benzinleitungen, und in meinem Fall noch der Luftschieber und den dazugehörigen Stecker der unter der Ansaugbrücke sitzt , aber bei AAU,AAK,AAV und anderen Motoren (ausser dem 3 F) entfällt. Bei einigen auch Masseleitungen am Ansaugkrümmer. Dann sämtliche Schläuche von der Zentraleinspritzung abgebaut, Gaszug ausgehängt Zündkabel ( nur das in der Mitte am Verteiler) abgezogen , und am Ansaugkrümmer hinten beifahrerseitig befindet sich noch eine Halterung für den Ölabscheider der sollte auch nicht vergessen werden sowie den Peilstabhalter oben am Kopf .
Dann Öl abgelassen, und das Hosenrohr vom Krümmer gelöst.
Das obere Nockenwellenrad habe ich mit einem Hilfsmittel geklemmt und die Schraube gelöst. Dann habe ich die 2 10er Schrauben der Verkleidung rausgedreht und noch die 13 er Schraube entfernt . ( die findet man hinter dem Nockenwellenrad und Zahnriemen wenn sie runter ist)

Bei Polo und Golf mit diesen Motoren und auch allen anderen Polomotoren kann alles andere wie Verteiler, Vergaser, usw am Kopf bleiben sofern man nur die Kopfdichtung wechseln möchte.

Jetzt habe ich die Heizungschläuche und die Kühlerschläuche am Kopf entfernt und das Kühlwasser abgelassen.

Dann habe ich den Ventildeckel entfernt und mit Hilfe eines Drehmomentschlüssels und einen 10 er Vielzahn die 10 Kopfschrauben über Kreuz gelöst und rausgeschraubt.

Bei Punkt 10 wird angefangen
[img]


[url=http://img651.imageshack.us/i/10ertorx.jpg/][img]

[url=http://img519.imageshack.us/img519/3343/zylinderkopfdemontage.jpg[/img]


[img]

[url=http://img197.imageshack.us/img197/6829/1806101255.jpg[/img]


Der Kopf sollte sich jetzt abheben lassen.

[url=http://img143.imageshack.us/img143/3893/1806101424.jpg[/img]http://img143.imageshack.us/img143/3893/1806101424.jpg[/img[/url]


Wir widmen uns dem Kopf.

Als erstes auf äusserliche Beschädigungen achten und schauen wie die Nockenwelle und die Hydrostössel aussehen. Sollten die Bauteile verschlissen sein ( Riefen , Blau , oder ähnliches ) besser gleich ersetzen,
Zündkerzen raus .
Kopf wieder mit dem Flachschaber von Dichtungsresten befreien. Danach wieder mit 1200 Schmirgel etwas nachschmirgeln . Nicht zuviel ! Es reicht wenn die Fläche keine fühlbaren Rückstände mehr hat . Blank muss er nicht werden! ( Wenn der Motor überhitzt war ,und sich nicht sicher ist ob der Kopf verzogen ist , sollte man ihn am besten kontrolieren und / oder planen lassen , in meinem Falle ist der Kopf OK gewesen)

So sollte es aussehen


Bild

Sollte der Motor länger stehen , ist es am besten den Motor abzudecken so das nichts in die Ölkanäle oder Zylindern fallen kann. Ölgetränkter Lappen in den offenen Zylindern schützt vor Flugrost.

Wenn alles OK ist und sauber kann die neue Kopfdichtung aufgelegt werden .

Nachdem alle Dichtungen neu eingebaut wurden,und die Auflagefläche der Dichtung am Block und Kopf sauber waren , habe ich mir 2 alte Zylinderkopfschrauben abgeflext und mir einen Schlitz eingeschnitten. Damit kann ich die Dichtung und den Kopf sauber aufsetzen und einfach die Schrauben später rausdrehen .


Hier sieht man auch deutlich das Zylinder 1 nicht mehr mitlief. ( Wasser stand auf dem Kolben und der Kolben wurde sauber geschwemmt dadurch)



Bild

Alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen .
Riemen auflegen und OT Zeiten beachten . ( Auf die viertel Umdrehung achten denn jetzt muss OT wieder eingestellt werden !)

Anzugsmoment der Kopfschrauben

1. Durchgang 40 Nm
2. Durchgang 60 Nm

dann 2 x 90° oder 1 x 180°
Reihenfolge
10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 siehe Bild oben !


VOR dem ersten mal starten, den Motor per Hand an der unteren Riemenscheibe 2 mal durchdrehen ,und schauen ob die Ventile aufsetzen ! Bitte nicht mit Gewalt sondern vorsichtig

Das geht am besten ohne Zündkerzen wegen der Kompression .

Wenn alles OK ist nochmal OT Zeiten kontrolieren , Zahnriemenspannung kontrolieren . Dieser sollte sich ca 90 Grad verdrehen lassen. Nicht so stramm machen das es einer Gitarrensaite ähnelt .


Neues Öl 15 W 40 oder 10 W 40 und Wasser/ Frostschutz ( G11) auffüllen , und Motor starten .

Den Motor nur ohne Gas starten und eine Weile im Standgas laufen lassen . Heizung auf Stufe "heiß" stellen damit auch der Wärmetauscher voll Wasser läuft bzw sich entlüften kann! Dabei drauf achten das genug Wasser und Frostschutz im Kreislauf ist, und die Temperaturanzeige im Auge behalten. ! Heizung entlüften wenn diese nicht warm wird .

Wenn der Motor eine Weile gelaufen hat ( bis der Lüfter angesprungen ist)und alles aussieht als ob es OK wäre ,abstellen und eine Weile warten .

Danach nochmal starten und behutsam eine Probefahrt machen . Nicht über 3500 Umdrehungen und Anhängerbetrieb eine Weile vermeiden .
Nach ca 200 Kilometer sollte man nochmal die Zahnriemenspannung , Öl und Wasser kontrolieren.

Bei Motoren die viel Wasser im Block bzw im Öl hatten sollte man das Öl nach 1000 Kilometern wieder wechseln )

Tipp! Wenn man schon den Zylinderkopf runter hat , auch mal einen Blick auf die Wasserpumpe werfen . Wenn das Lager wackelt oder die Pumpe undicht ist am besten gleich mitwechseln. Beim Zahnriemen schauen ob er porös ist ! Wechseln sollte man ihn alle 120 000 km oder spätestens nach 10 Jahren.

Gute Fahrt !
Bilder und Text copyright Poldi .lifeunited

Für die richtigkeit der Angaben bzw Fehler bei der Montage übernehme ich keine Haftung !

_________________
Bild
Wo Informationen fehlen, wachsen die Gerüchte..


Nach oben 
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
  Verfasst: 18.06.2010, 23:07 
 


Nach oben 
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kopfdichtung wechseln VW Golf / Polo NZ AAU AAK AAV 3F
 Ungelesener Beitrag Verfasst: 20.12.2011, 17:12 
Offline

Registriert: 20.12.2011, 16:54
Beiträge: 1
Hallo,

sehr schöne Anleitung, hat mir sehr weitergeholfen...

:bravo: :bravo:


Nach oben 
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kopfdichtung wechseln VW Golf / Polo NZ AAU AAK AAV 3F
 Ungelesener Beitrag Verfasst: 20.12.2011, 20:12 
Offline
Jürgen (Forenadmin)
Jürgen (Forenadmin)
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2007, 00:00
Beiträge: 5619
Wohnort: Papenburg / Emsland
Internetanschluß: Telekom Tdsl 6000
Onlinezeiten: 3 Stunden oder mehr?
Browsertyp: Opera / Internet Explorer ,Firefox
Danke selli87 wenigstens eine (r) die / der es zu schätzen weiß ! Gute Fahrt ! :cool:

_________________
Bild
Wo Informationen fehlen, wachsen die Gerüchte..


Nach oben 
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kopfdichtung wechseln VW Golf / Polo NZ AAU AAK AAV 3F
 Ungelesener Beitrag Verfasst: 11.01.2012, 20:08 
Offline
Lifeunited Geselle !
Lifeunited Geselle !
Benutzeravatar

Registriert: 11.04.2010, 14:33
Beiträge: 58
Die Anleitung ist wirklich sehr gut,auch schön mit Bilder,mal ganz interessant sowas mal zu sehen,obwohl einmal hab ich das spiel schon mal beim Golf mit gemacht.Demnächst besteht mir das nochmal vor,aber dann beim Trecker.Das gute ist,man kommt gut dabei,kann gerade dabei stehen und es ist übersichtlich,und man muss nicht viel abbauen.Das größte problem,kein geeignetes Werkzeug und keine ausreichende erfahrung damit. :n140:

_________________
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“


Nach oben 
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kopfdichtung wechseln VW Golf / Polo NZ AAU AAK AAV 3F
 Ungelesener Beitrag Verfasst: 23.03.2012, 17:53 
Offline

Registriert: 23.03.2012, 17:42
Beiträge: 1
Hey,

erstmal ein großes Lob, dass du dir die Mühe gmacht hast, das ganze so sauber zu dokumentieren! Bei meinem Golf ist die Dichtung auch durch. Jede Menge CO2 im Ausgleichsbehälter gemessen worden. 700 Euro sind mir für die Reperatur inkl Wasserpumpe un co KG aber zu teuer. Deine Anleitung könnte ide letzte Rettung sein.

Großes Lob und Dankeschön!

Mfg, Redlight!


Nach oben 
 Profil
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kopfdichtung wechseln VW Golf / Polo NZ AAU AAK AAV 3F
 Ungelesener Beitrag Verfasst: 24.07.2012, 08:24 
Offline

Registriert: 19.07.2012, 16:06
Beiträge: 2
super beschrieben.
aber die markierungen sind mir etwas undeutig als leihe.
wo sieht man am nockenrad den passenden punkt.am gehaese der pfeil ist gut zu erkennen.
unten am kurbelrad auch da ist die kerbe.aber wo am rad ist der gegenpunkt?


Nach oben 
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kopfdichtung wechseln VW Golf / Polo NZ AAU AAK AAV 3F
 Ungelesener Beitrag Verfasst: 24.07.2012, 17:22 
Offline
Jürgen (Forenadmin)
Jürgen (Forenadmin)
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2007, 00:00
Beiträge: 5619
Wohnort: Papenburg / Emsland
Internetanschluß: Telekom Tdsl 6000
Onlinezeiten: 3 Stunden oder mehr?
Browsertyp: Opera / Internet Explorer ,Firefox
Am Nockenwellenrad ist ein Punkt bzw Körnerschlag eingehämmert da muss der Pfeil am Gehäuse stehen .

_________________
Bild
Wo Informationen fehlen, wachsen die Gerüchte..


Nach oben 
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Portal » Foren-Übersicht » *************** Life on Street ! ************ » *Motor*


Wer ist online?

0 Mitglieder

 
 

Ähnliche Beiträge

Klötze Wechseln!!
Forum: *Mechanik*
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Golf 3 Tünning
Forum: *Spiele /Witziges/Video's*
Autor: shadow
Antworten: 2
VW ruft 27 000 Golf Variant und Jetta zurück!!
Forum: *PS News*
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Oilwechsel? Alles nur Schwindel? Muss man garnicht wechseln
Forum: *Tips/Tricks/Wartung/Pflege rund um den PKW!*
Autor: Poldi
Antworten: 3
Bremsscheiben und Klötze hinten wechseln?
Forum: *Mechanik*
Autor: shadow
Antworten: 13

Tags

Bau, Golf, NES, VW

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron





Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Auto, Wirtschaft, Politik, Erde, Bau

Impressum | Datenschutz